Archiv

Jülich Energiewende mit neuen Möglichkeiten

Mit der Energiewende wächst der Druck auf die Jülicher Forscher. Für eine nachhaltige Energieversorgung brauchen sie auch die richtigen Materialien. Hochleistungsbatterien zum Beispiel.


Aber wie sollen sie die schnell testen und effizient entwickeln?

Ein neues, hochmodernes Gerät soll dabei helfen. Das sogenannte Flugzeitmassenspektrometer. Es ist ein Analysegerät und hilft in Zukunft bei Tests im Forschungszentrum Jülich. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das Projekt mit zwei Millionen Euro. (06.12.18)


Anzeige
Zur Startseite