Archiv

Kreis Düren Wem gehört der Wald?

Die Förster bei uns an der Rur befürchten eine Zunahme an herrenlosen Waldstücken. Viele private Waldbesitzer kümmern sich wohl nicht um ihren Wald.


Einige Menschen wissen auch gar nicht, dass ihnen ein Stück Wald gehört. Sie erben Grundstücke und sind sich ihrer Verantwortung oft gar nicht bewusst. Oft liegen die Flächen auch versteckt.

Wenn es stürmt und ein Baum auf das Nachbargrundstück fällt, übernehmen meistens die Gemeinden oder die Feuerwehren die Kosten für die Aufräumarbeiten. Eine andere Lösung dafür gebe es nicht, sagt das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde. Man könne nicht jeden Besitzer ausfindig zu machen.

Über die Hälfte der Wälder sind in Privatbesitz. Es gebe aber auch einen Vorteil, sagen die Förster: Herrenlose Wälder bieten vielen Pilzen und Tiere optimalen Lebensraum. (14.02.18)


Anzeige
Zur Startseite