Archiv

Kreis Düren Alkohol im Karneval

Ab Weiberfastnacht herrscht auch bei uns im Kreis Düren wieder der Karnevals-Ausnahmezustand. Dann wird überall gefeiert.


Wer im Karneval auf Alkohol nicht verzichten möchte, sollte sein Auto auf jeden Fall stehen lassen. Denn die Polizei wird traditionell kontrollieren und die Promillegrenze von 0,3 ist schnell überschritten. Wer meint, sich betrunken nach einem Unfall auf seine Kfz-Versicherung verlassen zu können, könnte falsch liegen und auf dem entstandenen Schaden sitzen bleiben. Auch Beifahrer, die bewusst in den Wagen eines Betrunkenen steigen, haben mit Konsequenzen zu rechnen. Kommt es zum Unfall, sinkt der Anspruch aufs Schmerzensgeld. (8.2.2018)


Anzeige
Zur Startseite